Wassermelder entdecken austretendes Wasser zuverlässig

Ein Wassermelder erkennt Wasser in Gebäuden zuverlässig und schützt Sie somit vor allem vor Wasserschäden und drohenden Überschwemmungen. Der Einsatz eines solchen Warnmelders kann sich lohnen, wenn Sie Probleme mit Feuchtigkeit und Nässe im Wohnraum vermeiden möchten oder Angst haben, dass zum Beispiel die Waschmaschine oder die Spülmaschine ausläuft. Ein Wassermelder erkennt solche Schäden frühzeitig und warnt sie, sobald die Sensoren damit in Kontakt kommen.

In unserem Online-Shop finden Sie eine Reihe an Wassermeldern, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Diese eignen sich sowohl für den privaten als auch für den betrieblichen Nutzen und kommen insbesondere bei industriellen Maschinen zum Einsatz, um Überschwemmungen vorzubeugen. Auch einen möglichen Wasserrohrbruch machen die Warnmelder ausfindig und geben das Signal auch je nach Modell an ein anderes Gerät weiter.

Mithilfe der folgenden Informationen können Sie sich einen Überblick über die Wassermelder und ihren Gebrauch machen:

 

Ein Wassermelder erkennt Wasser in Gebäuden zuverlässig und schützt Sie somit vor allem vor Wasserschäden und drohenden Überschwemmungen. Der Einsatz eines solchen Warnmelders kann sich lohnen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wassermelder entdecken austretendes Wasser zuverlässig

Ein Wassermelder erkennt Wasser in Gebäuden zuverlässig und schützt Sie somit vor allem vor Wasserschäden und drohenden Überschwemmungen. Der Einsatz eines solchen Warnmelders kann sich lohnen, wenn Sie Probleme mit Feuchtigkeit und Nässe im Wohnraum vermeiden möchten oder Angst haben, dass zum Beispiel die Waschmaschine oder die Spülmaschine ausläuft. Ein Wassermelder erkennt solche Schäden frühzeitig und warnt sie, sobald die Sensoren damit in Kontakt kommen.

In unserem Online-Shop finden Sie eine Reihe an Wassermeldern, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Diese eignen sich sowohl für den privaten als auch für den betrieblichen Nutzen und kommen insbesondere bei industriellen Maschinen zum Einsatz, um Überschwemmungen vorzubeugen. Auch einen möglichen Wasserrohrbruch machen die Warnmelder ausfindig und geben das Signal auch je nach Modell an ein anderes Gerät weiter.

Mithilfe der folgenden Informationen können Sie sich einen Überblick über die Wassermelder und ihren Gebrauch machen:

 

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Wassermelder WM2 Wassermelder WM2
Wassermelder FlammEXprofi WM2 Oft genug sorgen defekte Wassereitungen, Anschüsse, Dichtungen oder Schläuche für erhebliche Wasserschäden am Gebäude und Inventar. Der Wassermelder WM2 von FlammEXprofi gibt sofort Alarm, sobald beide...
ab 22,29 € *

Was ist ein Wassermelder? – Eine Definition

Der Name lässt es bereits erahnen: Beim Wassermelder handelt es sich um einen speziellen Warnmelder, der Wasser, Nässe und Feuchtigkeit in geschlossenen Räumen aufspürt und diese Informationen per Signal an die Bewohner weitergibt. Es ertönt ein akustisches Signal, welches durch eine optische Warnung ergänzt wird. Diese eignet sich nicht zuletzt für taube Menschen, hilft aber auch, sollten Sie gerade Kopfhörer anhaben oder laute Musik hören. Durch diese doppelte Signalisierung sind Sie bestens auf die Situation vorbereitet und können ein schnelles Handeln ermöglichen. So etwas ist insbesondere innerhalb der Industrie und im Handel erforderlich, wo nicht selten eine hohe Lautstärke herrscht. Dank des optischen Signals können die Mitarbeiter rechtzeitig eingreifen und einen weiteren Wasseraustritt, zum Beispiel aus Maschinen, verhindern oder zumindest eindämmen.

Wassermelder sind vielseitig verwendbar und schützen Sie im Ernstfall vor Schäden jeglicher Art. Sie sind in öffentlichen Gebäuden, in Unternehmen und auch im Haus oder der Wohnung nicht wegzudenken. Es gibt unterschiedliche Ausführungen, die teilweise auch für eine Benachrichtigung im Abwesenheitsfall sorgen, sodass Sie sich rundum sicher fühlen können.

Der Vorteil, den Wassermelder aus unseren Shops bieten, ist der, dass Wasser erst erkannt wird, sobald beide Sensoren mit der Feuchtigkeit in Berührung kommen. Ein sogenannter Wasserpegelschalter löst den Alarm zudem erst dann aus, wenn ein bestimmter Pegelstand erreicht ist. Das ermöglicht Ihnen Sicherheit und Zuverlässigkeit. Sie müssen deshalb mit deutlich weniger Fehlalarmen rechnen und können sich ganz auf den Wasserwarnmelder verlassen.

 

Flexibel und zuverlässig: Einsatzgebiete der Wassermelder

Innerhalb der Haustechnik darf ein Wassermelder in keinem Wohnhaus, Unternehmen oder einer öffentlichen Einrichtung fehlen. Überall, wo mit Wasser gearbeitet wird, ist ein Wassermelder sinnvoll. Da Wasserrohre in nahezu jedem Gebäude liegen, können die Warnmelder sehr flexibel eingesetzt werden.

Universell einsetzbare Wassermelder kommen unter anderem in den folgenden Szenarien zur Anwendung:

  • In Gebäuden, in denen Wasserleitungen verlegt wurden, was eigentlich jedes Haus betreffen dürfte.
  • Zum Schutz vor überlaufenden Maschinen im Haushalt, wie etwa Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen und ähnlichen Geräten.
  • Bei Feuchtigkeit im Wohnraum, um der Schimmelpilzbildung frühzeitig vorzubeugen.
  • Im Fall eines Wasserschadens, um kostspielige Reparaturen zu vermeiden.
  • Innerhalb von Firmen aus der Industrie und dem Handel, die während der Produktion mit Maschinen arbeiten, die mit Wasser gefüllt sind.

 

Sie müssen daran denken, dass selbst kleinste Wasserschäden ungeahnte Folgen haben können. So kann zum Beispiel eine undichte Fuge in der Dusche oder der Badewanne dafür sorgen, dass sich das Wasser an der Wand sammelt. Unbemerkt schleicht sich ein solcher Schaden ein, da vor den angrenzenden Wänden meist Möbel platziert sind. Das sorgt dann dafür, dass dieser Wasserschaden anwachsen kann – ohne dass er bemerkt wird. Erst wenn dieser ausgeprägt ist oder durch einen Zufall festgestellt wird, können die Reparaturen beginnen. Diese sind häufig teuer und können leicht mehrere Tausend Euro kosten. Wände, die bereits voller Feuchtigkeit sind, müssen wieder getrocknet werden. Das gelingt erst mithilfe spezieller Trocknungsgeräte, deren Einsatz je nach Schwere mehrere Wochen oder gar Monate betragen kann. Mit einem einfachen Wassermelder kann solchen Wasserschäden schnell vorgebeugt werden.

h4

 

Ausführungen der Wassermelder – diese Modelle gibt es

Als Alarmanlage sind die Wassermelder sofort einsatzbereit und können dank verschiedener Ausführungen unterschiedlich betrieben werden. Je nach Einsatzmöglichkeit können daher diverse Geräte verwendet werden, die allesamt zur Sicherheit beitragen.

Zu den unterschiedlichen Ausführungen zählen vor allem die folgenden Modelle:

  • Wassermelder, die mit Batterien betrieben werden, und solche, die netzbetrieben verwendbar sind. Idealerweise nutzen Sie Wassermelder, die sich ans Stromnetz anschließen lassen und gleichzeitig über einen Batteriebetrieb für den Notfall verfügen.
  • Warnmelder mit einem integrierten Wasserpegelschalter und Melder, die über einen Anschluss für ein Telefonwahlgerät verfügen.
  • Einige Wassermelder lassen sich per Funk betreiben oder geben das Signal dank ausgereifter Software im Schadensfall per App oder SMS weiter. Dank Smart Home lassen sich die Wasserwarnmelder auch aus der Ferne steuern und der Betrieb überwachen.
  • Wasserwarnmelder sind mit unterschiedlichem Bausatz verfügbar. Einige sind mit externem Sensor ausgestattet, andere verfügen gleich über mehrere Wassersensoren, die mehr Sicherheit versprechen.

 

In unserem Shop bieten wir Ihnen ausschließlich Produkte von Herstellern an, welche die qualitativ hohen Standards bei der Verarbeitung und Fertigung einhalten. Bei den Wassermeldern setzen wir vor allem auf den folgenden Hersteller:

  • FlammEx Wassermelder: Die Marke „FlammEx“ zählt seit 2012 zur secudo GmbH und steht für hochwertige Produkte im Bereich des Brandschutzes und der Sicherheitstechnik. Dank der bekannten Marke „FlammEx“ werden einige Produkte weiterhin unter diesem Namen vertrieben. Kunden erkennen hieran die wichtigen Qualitätsmerkmale der Firma.

 

Wassermelder zählen zu den beliebtesten Gefahrenmeldern innerhalb der Sicherheitstechnik, weil sie jegliche Flüssigkeiten frühzeitig erkennen, und dank der ausgefeilten Technologie auf unterschiedliche Weisen alarmieren können.

Kaufkriterien von Wassermeldern – darauf sollten Sie achten

Damit Sie sich für den Wasserwarnmelder entscheiden, der zu Ihren Bedürfnissen passt, sollten Sie sich mit den Kaufkriterien vertraut machen. Diese bieten Ihnen Anhaltspunkte für Ihren Kauf eines Wasserwarnmelders.

Achten Sie deshalb auf die folgenden Kriterien:

  • Prüfen Sie, ob der Warnmelder mit dem TÜV- oder GS-Siegel ausgestattet ist. Das garantiert Ihnen die höchsten technischen Standards.
  • Idealerweise verfügt Ihr Wassermelder über eine Lautstärke von mindestens 85 db. Ist das der Fall, können Sie ihn auch in den angrenzenden Räumlichkeiten wahrnehmen und gehen kein Risiko bei der Sicherheit ein.
  • Achten Sie auf die Batterielaufzeit und darauf, wie der Wassermelder überhaupt betrieben wird. Es ist besonders ratsam, wenn der Melder über einen Netzbetrieb und gleichzeitig über einen Batteriebetrieb verfügt, sollte der Strom einmal ausfallen.
  • Prüfen Sie, über wie viele Wassersensoren Ihr Warnmelder verfügt. Umso mehr es sind, desto mehr können Sie überwachen.
  • Denken Sie daran, dass eine Prüftaste Ihnen die Überwachung erleichtert. Mithilfe dieser Taste prüfen Sie selbständig, ob Ihr Wassermelder noch funktionstätig ist.
  • Achten Sie auf die höchsten Standards bei der Verarbeitung und sehen Sie sich die Montageanleitung an, damit Sie genau wissen, ob der Melder die für Sie relevanten Bereiche überwachen kann.

 

In unserem Online-Shop finden Sie Wassermelder, die qualitativ und zuverlässig arbeiten sowie aus hochwertigen Materialien gefertigt sind. Sie können diese günstig kaufen und profitieren von unserer schnellen Lieferung zu Ihnen nach Hause.

 

Tipps und Tricks zur Montage von Wasserwarnmeldern

Ob Sie den Wassermelder nun im Wohnraum oder im Keller anbringen, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Sie diesen richtig installieren, denn nur dann kann er Sie im Ernstfall über einen möglichen Schaden informieren.

Beachten Sie bei der Installation deshalb die folgenden Punkte:

  • Sehen Sie sich vor der ersten Inbetriebnahme die Gebrauchsanweisung genau an, denn dann gehen Sie auf Nummer sicher. Jeder Wassermelder wird anders installiert, weshalb alle Tipps nur als Maßstab zu verstehen sind.
  • Unabhängig, wie das Gerät betrieben wird, müssen Sie es in der Regel zunächst vernetzen. Das betrifft vor allem die Wassermelder, die später ein Signal per Funk oder App weiterleiten sollen. Hierfür ist mithilfe einer Software das Anlernen, das Inkludieren und das Konfigurieren vorzunehmen.
  • Einige Wassermelder lassen sich einfach in die Nähe des Geräts stellen, andere können festmontiert werden. Sie sollten darauf achten, dass der Abstand zum möglicherweise auslaufenden Gerät nicht zu weit entfernt ist, da die Sensoren sonst zu spät eine Alarmierung abgeben können.

 

Nach der Montage lohnt es sich, den Wasserwarnmelder zu testen, indem Sie diesen mit Wasser übergießen. Sie sehen schnell, ob das akustische und optische Signal anschlägt. Ihr Warnmelder ist dann sofort einsatzbereit.

 

Wasserwarnmelder per App steuern: Das sind die Vorteile

Wenn Sie sich für einen Wasserwarnmelder entscheiden, der sich per App oder Software steuern lässt, ist das besonders sinnvoll. Sobald der Schaden entsteht, werden Sie nämlich zeitnah darüber informiert, zum Beispiel per SMS. Das kann sich lohnen, denn auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Elektronik durch den Wasseraustritt keinen Schaden nimmt. Diese Funktionen aus dem „Smart Home“-Bereich finden immer häufiger bei den Gefahrenmeldern Anwendung und verstärken die Sicherheit ungemein.

Ist der Schaden vorhanden, können Sie direkt eingreifen, indem Sie zum Beispiel nach Hause fahren oder jemanden vorbeischicken, der sich den Schaden genauer ansieht. Fehlalarme sind dank der speziellen Wassersensoren nahezu ausgeschlossen, was Ihnen eine hohe Sicherheit bietet und zudem Vertrauen in ein Gerät beziehungsweise die Technologie setzt.

Neben dem schnelleren Eingriff kann eine Vernetzung via App auch sinnvoll sein, um die Feuchtigkeit in den Räumen zu überprüfen. Sie sehen aktuell, welche Daten durch die Wassermelder eingehen und können die Veränderungen so hautnah miterleben. Eine solche Steuerung lässt Ihnen im privaten wie im betrieblichen Bereich viele Freiheiten.

Vor allem innerhalb der Industrie und dem Handel profitieren Sie durch diese neue Technik, weil Sie die volle Kontrolle behalten und nicht permanent bei den Maschinen vor Ort sein müssen. Es lohnt sich deshalb, mehrere Wassermelder zu kaufen, die sich auch untereinander vernetzen können, um die Sicherheitsstandards noch weiter anzuheben.

 

Fazit: Wassermelder sind vielseitig verwendbar

Alle Wassermelder lassen sich flexibel einsetzen und kommen im Alltag vielfach vor. Sie erleichtern den Ablauf mit Anlagen, die Wasser nutzen. Sie sollten bei den zahlreichen Angeboten vor allem auf die Testsieger setzen, denn diese zeichnen sich durch ihre hohen Standards aus und sind maßgeblich von ihrer hohen Qualität geprägt. Bestellen Sie Wassermelder bequem in unserem Online-Shop, die zu Ihren Einsatzzwecken passen und erleben Sie die vielfältigen Möglichkeiten der praktischen Alltagshelfer.

Zuletzt angesehen